Evolutionspädagogik®
Jede Stufe ist eine Möglichkeit... oder eine Hürde!
Evolutionspädagogik®
Jede Stufe ist eine Möglichkeit... oder eine Hürde!

Was ist Evolutionspädagogik®?

Die Evolutionspädagigik® ist ein pädagogischer Ansatz, der Problemlösungsstrategien mit Erkenntnissen aus der Gehirnforschung,
der pädagogischen Bewegungslehre und der Kommunikationswissenschaft verbindet.

Sie wurde 1990 von Ludwig Koneberg am Institut für praktische Pädagogik in Münschen entwickelt.

Entstehung von Blockaden

Blockaden können durch Probleme in der Schwangerschaft oder als Folge einer Frühgeburt (Stufe 1) ausgelöst werden.
Eventuell lässt ein Kind in seiner motorischen Entwicklung einen Meilenstein wie das Krabbeln aus oder krabbelt nur sehr kurz (Stufe 4). Auch emotionale Einflüsse & Erlebnisse selbst im Erwachsenenalter können zu Blockaden führen. Die zur Stufe zugehörigen Bewegungsmuster samt ihrer neuronalen Verknüpfungen können dann nicht vollständig verinnerlicht und somit später auch nicht ausreichend abgerufen werden.

Evolutionspädagogik® für jedes Alter

Kinder & Jugendliche
will die Evolutionspädagogik® unter anderem bei Lese-/Rechtschreibschwächen, Rechenschwächen, ADHS/ADS, Lernfrust, Sprachschwierigkeiten, (Prüfungs-) Angst & Konzentrationsproblemen helfen.

Die Folgen

Die Folgen sind Defizite in der Koordination, im Verhalten sowie im Denken.
Im Gegensatz dazu hat ein vollkommen ausgeglichener Mensch optimalerweise alle sieben Evolutionsstufen problemlos durchlaufen und kann sich dadurch frei bewegen, denken, handel und in jeder Situation angemessen reagieren.
Gerade in unserer schnellebigen Zeit ist es eher ungewöhnlich, dass eine Entwicklung völlig reibungslos abläuft. Reizüberflutung, Anspannung und Stress begünstigen zudem Blockaden.
Die individuelle Entfaltung und Ausübung der eigenen Talente kommt häufig zu kurz. Das betrifft Kinder und Jugendliche in ihrem Schulalltag genauso wie Erwachsene im Beruf.

Kinder & Jugendliche will die Evolutionspädagogik® unter anderem bei Lese-/Rechtschreibschwächen, Rechenschwächen, ADHS/ADS, Lernfrust, Sprachschwierigkeiten, (Prüfungs-) Angst & Konzentrationsproblemen helfen.

Blockaden können durch Probleme in der Schwangerschaft oder als Folge einer Frühgeburt (Stufe 1) ausgelöst werden.
Eventuell lässt ein Kind in seiner motorischen Entwicklung einen Meilenstein wie das Krabbeln aus oder krabbelt nur sehr kurz (Stufe 4). Auch emotionale Einflüsse & Erlebnisse selbst im Erwachsenenalter können zu Blockaden führen. Die zur Stufe zugehörigen Bewegungsmuster samt ihrer neuronalen Verknüpfungen können dann nicht vollständig verinnerlicht und somit später auch nicht ausreichend abgerufen werden.

Die Folgen sind Defizite in der Koordination, im Verhalten sowie im Denken.
Im Gegensatz dazu hat ein vollkommen ausgeglichener Mensch optimalerweise alle sieben Evolutionsstufen problemlos durchlaufen und kann sich dadurch frei bewegen, denken, handel und in jeder Situation angemessen reagieren.
Gerade in unserer schnellebigen Zeit ist es eher ungewöhnlich, dass eine Entwicklung völlig reibungslos abläuft. Reizüberflutung, Anspannung und Stress begünstigen zudem Blockaden.
Die individuelle Entfaltung und Ausübung der eigenen Talente kommt häufig zu kurz. Das betrifft Kinder und Jugendliche in ihrem Schulalltag genauso wie Erwachsene im Beruf.

7 Stufen - Möglichkeit oder Hürde?

In welcher Stufe erkennst du Dich, deine Kids oder Menschen in deinem Umfeld wieder?

Stufe 1 - Fisch

Vertrauenskompetenz & Ursicherheit

Stufe 1 - Fisch

Vertrauenskompetenz & Ursicherheit

Ursicherheit muss erfahren werden, wir können sie nicht erwerben. Die Erfahrung des Gehaltenwerdens ist die Bedingung für unsere Zuversicht, positive Lebenseinstellung, Lebensmut und Mitmenschlichkeit.
Es ist die Erfahrung:
Es wird für mich gesorgt.
Ich habe meinen Platz im Leben.
Ich bin nicht allein.

Ist die Ursicherheit nicht gefestigt, können wir Zukunftsängste entwickeln und die Weigerung, erwachsen zu werden. Die Bereitschaft, Verantwortung für uns und unser Leben zu übernehmen, ist ein wesentliches Kennzeichen für uns als erwachsener Mensch.
Blockaden auf dieser Stufe können uns daher bis ins hohe Alter davon abhalten, ein zufriedenes, selbstbestimmtes und verantwortungsvolles Leben zu führen.

Ursicherheit ist also Ausgangspunkt und Grundlage unseres Lebens.

Stufe 2 - Amphibie

Innovationskompetenz &
Erlebnissicherheit

Ein Kleinkind tastet sich vorsichtig erkundend ans Neue heran. Seine natürliche Neugier ist die Antriebskraft für die weitere Entwicklung. Zudem lernt es auch, was Rückzug und Schutz bedeuten, also wie es sich absichern und angemessen schützen kann.

Fehlt die Erlebnissicherheit, so hemmt uns entweder eine unbestimmte Ängstlichkeit, wir sind extrem vorsichtig und dünnhäutig. Oder der Mensch wird zum Draufgänger, Risiko & Gefahren können kaum abgeschätzt werden und man kann immer nur mit Tatendrang reagieren und sucht den “ultimativen Kick“.
Bei einer Blockade steht keine Handlungsalternative zur Verfügung.

Ohne die Fähigkeit, sich angemessen schützen zu können, kommt der Mensch im Leben nicht zurecht.

Ein Kleinkind tastet sich vorsichtig erkundend ans Neue heran. Seine natürliche Neugier ist die Antriebskraft für die weitere Entwicklung. Zudem lernt es auch, was Rückzug und Schutz bedeuten, also wie es sich absichern und angemessen schützen kann.

Fehlt die Erlebnissicherheit, so hemmt uns entweder eine unbestimmte Ängstlichkeit, wir sind extrem vorsichtig und dünnhäutig. Oder der Mensch wird zum Draufgänger, Risiko & Gefahren können kaum abgeschätzt werden und man kann immer nur mit Tatendrang reagieren und sucht den “ultimativen Kick“.
Bei einer Blockade steht keine Handlungsalternative zur Verfügung.

Ohne die Fähigkeit, sich angemessen schützen zu können, kommt der Mensch im Leben nicht zurecht.

Stufe 3 - Reptil

Kraftkompetenz & Körpersicherheit

Stufe 3 - Reptil

Kraftkompetenz & Körpersicherheit

Körpersicherheit bedeutet, dass wir z.B. angespannt oder entspannt reagieren können, ruhig oder bewegt, gelassen oder aktiv sind.

Ist diese Stufe nicht ausbalanciert, sind wir entweder mit Aggression und Gewalt konfrontiert oder mit phlegmatischem und sturem Verhalten.
Auf dieser Stufe finden sich auch Suchtverhalten, Ticks und Hyperaktivität. Allerdings haben wir auf dieser Stufe keine Chance, das Verhalten über die Vernunft zu steuern.
Sie können sich vorstellen, wie wenig beeindruckt ein Krokodil von Ihren Worten ist.

Aufmerksam sein und zum richtigen Zeitpunkt loslegen sind Fähigkeiten, die wir ständig in unserem Alltag brauchen.

Stufe 4 - Säugetier

Emotionskompetenz & Gefühlssicherheit

Stufe 5 - Affe

Teamkompetenz & Gruppensicherheit

Stufe 5 - Affe

Teamkompetenz & Gruppensicherheit

Stufe 6 - Urmensch

Motivationskompetenz & Sprachsicherheit

Stufe 7 - Mensch

Universalkompetenz & Kommunikations- / Kooperationssicherheit

Stufe 7 - Mensch

Universalkompetenz & Kommunikations- / Kooperationssicherheit

Seit über 20 Jahren Beschäftige ich mich mit der Gehirnforschung, der Neurologie, der Bewegung und der persönlichen Potenzialentfaltung.
Ich habe ein starkes Gespür dafür, was gerade gebraucht wird und biete somit kompetente Hilfe zur Selbsthilfe.

Silke T. Lang
Evolutionspädagogin, Physiotherapeutin, Business Coach

0174 / 43 49 148
info@silkelang.de